Vertrauenssache:
IT Systembetreuung von SpeckNet

Damit Sie als KMU die IT-Unterstützung erhalten, die Sie erwarten

Ein Geschäftsalltag ohne Internetzugang, E-Mails oder Ausdruckmöglichkeiten? Ohne Datenspeicherung oder Dokumentenmanagement? Keine schöne Vorstellung. Auch so sind die Herausforderungen eines Arbeitsalltags für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) schon groß genug: der Preisdruck durch den Wettbewerb, kürzere Produktzyklen, eine schwankende Nachfrage oder weiter wachsende Liefererwartungen erfordern die volle Aufmerksamkeit. Da bleibt gerade für einen Mittelständler keine Zeit für konzeptionelle Neuüberlegungen, ob die bestehende IT noch aktuell ist und den wachsenden Sicherheitsanforderungen und -risiken genügt.

Ihre IT Infrastruktur sollte Ihre Geschäftsprozesse perfekt unterstützen und ohne Wenn und Aber verfügbar sein. Sorgt dafür ein Mitarbeiter, der die IT aus dem FF kennt und beherrscht? Was aber, wenn dieser gerade Urlaub macht, wenn Ihre Server in die Knie gehen?

Es reichen oft auch schon Kleinigkeiten, die den Betrieb empfindlich stören. Dass beispielsweise die betriebseigenen Rechner nach einigen Jahren langsamer werden. Oder keine Datensicherung mehr möglich ist, weil die Festplatten voll sind.

Als Full-Service Dienstleister im Bereich Systembetreuung und Consulting beraten und betreuen wir Sie bei der Einführung, Wartung und Weiterentwicklung Ihrer bestehenden und neuen IT Lösungen – ob es sich dabei um die eigene Serverlandschaft oder Cloudlösungen handelt. Dabei planen wir die Aktualisierungsintervalle mit ein und setzen auf vorbeugende Wartung, um jederzeit die hohe Verfügbarkeit Ihres Systems sicherzustellen.

Ein externer IT-Wartungsvertrag wäre eine feine Sache, aber zu teuer für Ihren Betrieb? 

Überzeugen Sie sich vom Gegenteil

Kennen Sie Ihren Servicelevel?

Ein KMU braucht nicht unbedingt eine eigene IT Fachkraft im Haus, selbst wenn die IT ein unternehmenskritischer Faktor ist. Entscheidend stattdessen ist die genaue Analyse der betrieblichen Anforderungen. Wie lange darf das E-Mail-System ausfallen? Sind zwei oder acht Stunden unternehmenskritisch?

Wir stellen die richtigen Fragen und erstellen daraufhin ein individuelles Angebot, das zuverlässig und verbindlich Auskunft zu Leistungen und Kosten gibt. Das unterscheidet SpeckNet von anderen Systemhäusern, die häufig mit Stundensätzen kalkulieren. Dabei bleibt dann aber meist offen, wie viele Stunden exakt benötigt werden.

Entscheidend für den jeweiligen Aufwand sind die jeweils gewünschten

  • Reaktionszeiten
  • Problemlösungszeiten
  • Arbeitstage bzw Kalendertage

Von unserer 25jährigen Erfahrung bei kleinen – und mittelständischen Unternehmen profitieren Sie auch bei den immer wichtiger werdenden Maßnahmen zum Thema Datensicherheit. Ob es dabei darum geht, Firewalls gegen externe Bedrohungen aufzubauen oder darum, die eigenen Daten so zu sichern, dass diese im Krisenfall wiederherstellbar sind – Sie können sich darauf verlassen, von SpeckNet praktikable, gleichzeitig aber auch technisch innovative Lösungen zu bekommen. Damit Sie sich wieder ganz Ihren eigentlichen Geschäftsaufgaben widmen können.

Ihre IT Beratung nach Maß

Ihr kostenloser Beratertag – Bestandsaufnahme vor Ort und Planung der IT-Systemstrategie.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert

„Servicekosten sollten planbar sein. Mit einem SpeckNet Servicevertrag sind unsere Kunden sicher, dass ihre IT funktioniert und die monatlichen Kosten fest kalkulierbar sind.“

Michael Speck, Geschäftsführer SpeckNet

Sie brauchen mehr Ausfallsicherheit und weniger Verwaltungsaufwand?

Mit einer Servervirtualisierung lassen sich die mit der Zeit gewachsenen unterschiedlichen Komponenten im Unternehmen zusammenfassen und leichter verwalten. Zudem sind durch eine effizientere Auslastung der Komponenten deutliche Kosteneinsparungen bei gleichzeitig erhöhter Verfügbarkeit der Systeme möglich. Sie profitieren von einer simpleren Verwaltungsstruktur, einer kosteneffizienteren Auslastung und einer erhöhten Sicherheit Ihrer bestehenden IT-Landschaft.

Die Vorteile:

  • Reduktion der Anzahl physischer Server
  • Einsparung von Hardware-Kosten
  • Einsparung von Energie- und Betriebskosten
  • Reduktion des Verwaltungsaufwandes durch zentrales Software-Management
  • Erhöhte Skalierbarkeit
  • Erhöhte Ausfallsicherheit

Zu einer sicheren IT gehört ein sicheres Backup System. Niemand kann es sich heute noch leisten, aufgrund eines Datenverlustes kostbare Zeit, Energie oder sogar Kunden zu verlieren. Viele Unternehmen sichern ihre Daten noch lokal auf physischen Festplatten, was aber keine sichere und effiziente Form des Daten-Backups mehr ist. SpeckNet berät Sie eingehend zu sicheren online Server Backup-Lösungen.

Zu diesem Service gehören für uns auch Datenrücksicherungstests, die das Ernstfallszenario simulieren und es uns erlauben, Ihnen eine verlässliche Garantie über die Wiederherstellung der Daten in Ihrer Umgebung zu geben

Private Cloud – die sicherste und sparsamste Lösung für Ihren Betrieb?

Wir beraten Sie ausführlich, ob ein firmeneigenes Netzwerk für Ihren Betrieb die effektivste Lösung ist. Positionen wie Rechenkapazitäten, Datenspeicher, Netzwerkkapazitäten und Software-Anwendungen werden dynamisch dem jeweiligen Bedarf angepasst und über das firmeninterne Netzwerk zur Verfügung gestellt. Damit kann die IT-Landschaft eines Unternehmens schlanker, effizienter, energiesparender und damit auch kostengünstiger gestaltet werden.

Zusätzlich sprechen die Themen IT-Sicherheit und Datenschutz für eine Private Cloud. Die Kontrolle über die eigenen Daten zu behalten und jedem Mitarbeiter spezifische Zugriffsrechte zuweisen zu können, gehört genauso zu den Vorteilen wie auch die Option, Server-Hardware, Software und Datenspeicher durch mehrere Mitarbeiter zugleich flexibel nutzen zu können.

Unser IT Consulting hilft Ihnen gerne dabei, Ihre firmeneigene Private Cloud zu realisieren, diese in einem geschützten Bereich zu betreiben und jeweils nur autorisierten Nutzern zur Verfügung zu stellen.

Vorteile der Private Cloud:

  • flexible Nutzung von Server-Hardware, Datenspeicher und Software
  • reduzierter Energieverbrauch
  • Kostenersparnis durch die effizientere Nutzung von Ressourcen
  • Zugriffsberechtigungen nur für autorisierte Nutzer
  • erhöhte IT-Sicherheit und verbesserter Datenschutz
  • stetiger Zugriff auf Ihre Daten auch über mobile Endgeräte
  • automatisierte Durchführung von Prozessen

Green IT – nur ein Schlagwort oder mehr?

Green IT beschreibt den umwelt- und ressourcenschonenden Einsatz von Soft- und Hardware über den gesamten Lebenszyklus. Die Vorteile liegen in einer erheblichen Entlastung der Umwelt bei gleichzeitiger Kostenreduktion und Effizienzsteigerung der IT Landschaft eines Betriebes.

Häufig sind Server auf Kapazitäten ausgelegt, die sich an Betriebsspitzen orientieren, die jedoch nur selten benötigt werden. Durch Hardware-Konsolidierung und Virtualisierung können Auslastungen optimiert und erhebliche Energieeinsparungen im laufenden Betrieb erreicht werden. Weitere Green IT-Konzepte greifen auch die Desktop-Virtualisierung, die dynamische Anpassung des zentralen Energiemanagements bis hin zur zielgerichteten Softwareentwicklung auf.

Unser zentrales Anliegen ist es, die laufenden IT-Kosten unserer Kunden so gering wie möglich zu halten. Green IT-Gesichtspunkte sind hierbei wegen der nachhaltigen Integration von Hardware wie auch einer besonders energieeffizienten Softwaretechnik ein wesentlicher Bestandteil. SpeckNet Kunden profitieren damit nicht nur von einer umfassenden Strukturoptimierung ihrer IT-Landschaft, sondern auch von Einsparpotentialen durch einen geringeren Bedarf an Netzlast-, Speicher- und Rechenzeiten.

Green IT – Nachhaltigkeit zu Ihrem Vorteil

  • reduzierter Energiebedarf Ihrer IT-Systemlandschaft
  • Integration möglichst langlebiger Hardware-Komponenten
  • ressourcenschonende Softwareentwicklung
  • Reduktion von Hardware durch Konsolidierung
  • verbesserte Kapazitätsauslastung durch Virtualisierung
  • Optimierung von Netzlast-, Speicher- und Rechenzeitbedarf
  • dynamische Anpassung des Energiemanagements